Montag, 21. Jänner 2008

Denke, wieder mal was hier reinschreiben zu müssen

Naturwissenschaft und Glaube - immer wieder kommt dieses Thema, wohl nicht im allgemein zugänglichen Blätterwald (es sei denn, Eminenz Schönborn sieht sich wieder mal genötigt, seine Liebe zu Idee des Intelligent Designs in wohlgesetzten Worten an den Mann resp. an die Frau bringen zu müssen), aber oft genug in diversen Publikationen (die deutsche Ausgabe des Scientific American sieht sich in der Gestalt des Glossenschreibers Springer immer wieder als Speerspitze auf- und vor allem abgeklärten Atheismus'), und glauben wirklich ein gewisser Richard Dawkins wäre das Maß und womöglich die ultimative Geisteswaffe gegen den Glauben - also mal vorweg - Marx und Feuerbach sind weit besser und auch Freud kann man nicht so leicht von der Hand weisen. Dagegen sind heutige Apologeten des Atheismus regelrechte Geisteszwerge (aber wie heißt es so schön: Wenn die Sonne des Geistes tiefsteht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten.)

Aber jetzt zu Sache: Im Internet tauchte ein Link auf, den ich an dieser Stelle nicht vorenthalten möchte. Es handelt sich um ein Summary eines Vortrages des Leiters der Päpstlichen Sternwarten (Castel Gandolfo, Arizona).
"Intelligent Design belittles God" - said P George V. Coyne SJ
P. Coyne SJ bricht hier eine Lanze für die strikte Trennung zwischen Glaube und Naturwissenschaft. Gott kann nicht immer dort potentiell hineingesetzt werden, wo das Modell der Naturwissenschaften Lücken aufweisen könnte - "sonst bestünde die Gefahr der Trivialisierung Gottes durch den nächstbesten dahergelaufenen Nobelpreisträger" (das hat sinngemäß wer anderer gesagt) - also liebe Leute: Englischkenntnisse aus dem Hinterstübchen des Gedächtnisses hervorkramen und frisch und munter lesen.

Kommentare:

Günter hat gesagt…

Uh, das englisch ist mir ein bischen zu hoch und die Google Seitenübersetzung hilft da auch nicht wirklich weiter.Vielleicht find ich im Internet was Deutsches über diesen Artikel.

Günter hat gesagt…

noch was anderes
hast du irgendwelche Weisungen oder Empfehlungen "von Oben" wegen der Pfarrerüberfälle bekommen?
Wie kommst du persönlich damit zurecht?
vielleicht kannst du ja dazu auch etwas posten